Die 4D im FLiP

Am Montag, den 6.11.2017, besuchten wir (4D) in der Ersten Bank einen Workshop namens FLiP (Financial Life Park) zum Thema Geld.

Nach einer kurzen Einführung holten wir uns “Wallets”, Tablets zum Beantworten von Fragen, ab und schon ging es los. Unsere erste Station war ein Spiel, in dem wir alle 19 Jahre alt waren, jedoch hatten wir nicht alle dieselbe Ausbildung. Wir waren Schüler, Studenten, Lehrlinge und Arbeitnehmer, die alle ein anderes Budget pro Monat zur Verfügung hatten. Nun mussten wir, mit Hilfe der “Wallets”, entscheiden, wie viel wir wofür ausgeben wollen (Wohnen, Essen, Freizeit und Urlaub, Shopping, Handy und Internet, Mobilität und Sparen).

Gleich darauf ging es zum “Reality Check”. Dort fuhr einer von uns auf einem Hometrainer, während die anderen Schüler Fragen zum Thema Finanzen beantworten mussten. Wenn eine Antwort falsch war, musste unser Mitschüler umso kräftiger in die Pedale treten, war die Antwort richtig, durfte er weniger stark strampeln.

Es gab noch viele weitere Stationen, welche sich mit Themen wie Globalisierung, Selbstständigkeit Ja/Nein? und dem Wert von Gegenständen beschäftigten.

Zum guten Schluss beantworteten wir noch fünf Fragen zum Neuerlernten. Es war ein sehr interessantes und spannendes Lehrausgang.

Leni Satra

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.