Dual Language Program

vormals: EAA – Englisch als Arbeitssprache

DLP wird derzeit auslaufend von der 3. bis zur 8.Klasse unterrichtet.

Als bilinguale Unterrichtsmodelle ab der ersten Klasse stehen VBS (mit Englischvorkenntnissen – Orientierungsgespräch) und Focus English (ohne Orientierungsgespräch) zur Verfügung.

Ziele

  • Das Erlernen der Fremdsprache wird gefördert und führt zu einer höheren sprachlichen Kompetenz der Schüler/-innen.
  • Die Schüler/-innen haben schon früh die Möglichkeit, sich mit fremdsprachigen Fachtexten auseinander zu setzen.
  • Die internationale Zusammenarbeit mit anderen Schulen via Internet oder durch Auslandsaufenthalte wird wesentlich erleichtert.
  • Die durch fachspezifische Englischkenntnisse erworbenen Qualifikationen der Schüler/-innen verbessern ihre Chancen beim Einstieg ins Studium oder ins Berufsleben.

Umsetzung

Englisch wird in möglichst vielen Gegenständen, z.B. in Geografie, Geschichte, Biologie, in unterschiedlichem Ausmaß verwendet. In diesem Zusammenhang kommt fächerübergreifenden Projekten große Bedeutung zu.

Methode

Nach einer „Einstiegsphase“, die den Übertritt von der Volksschule in die AHS erleichtern soll, erfolgt der Unterricht in möglichst vielen Fächern in englischer Sprache in einem allmählich steigenden Ausmaß.
Eine zentrale Stellung im Unterricht nehmen die „English Native Speaker“ als „teaching assistant“ ein, die den Schüler/-innen 6 bis 7 Stunden pro Woche zusätzlich zu den Fachlehrer/innen im Unterricht zur Verfügung stehen.

Unterstützt wird der Spracherwerb auch durch Arbeitsblätter, praktisches Arbeiten, offene Lernformen und den verstärkten Einsatz neuer Medien (Internet, CD-ROMs). Englische Bücher stehen in der Schulbibliothek zur Verfügung, einzelne Klassen haben auch eine „classroom library“.

[ Mag.a Irene Manutscheri ]