Laptop-Klassen

Alle Oberstufen-Klassen werden im BRG14 als Laptop-Klassen geführt, unabhängig vom gewählten Schultyp. Dies dient unter anderem der Vorbereitung auf den Technologieeinsatz bei der SKRP (=Standardisierte, kompetenzorientierte Reifeprüfung).

Weshalb Verwendung von Laptops im Unterricht?

Ziel ist der Erwerb von Schlüsselkompetenzen:

  • Förderung von Teamarbeit
  • Informationsmanagement
  • Erhöhte Computerkompetenz
  • Erhöhte Medienkompetenz
  • Mehr Methodenkompetenz
  • Mehr Gestaltungskompetenz
  • Mehr Selbstkompetenz
  • Qualitätsmanagement
  • Verstärktes Heranführen an die Nutzung neuer Medien
  • Begreifen des Gerätes als Werkzeug
  • Erwerb des ECDL (European Computer Driving Licence)

Wahl des Gerätes

Die Geräte werden individuell angeschafft.

Die Schule gibt die Mindestanforderungen vor:

  • Hardware:
    • Markengerät empfohlen
    • Mindestens 4 GB Arbeitsspeicher empfohlen
    • Mindestens 100 GB Festplatte
    • Mindestens Wireless N W-LAN
    • Netzwerkanschluss (LAN)
    • Wir empfehlen mindestens ein 14” Display
  • Software:
    • Windows 7 oder höher empfohlen
    • (Mac OS X wird unterstützt, Windows XP wird nicht unterstützt)
    • Microsoft Office 2013 / 2016 / 365
    • Viren-, Spyware- und Malware-Schutz empfohlen

Versicherungsabschluss wird empfohlen.

Netzwerkverbindung

Verkabelung oder W-LAN; Internet–Zugang im gesamten Schulgebäude möglich

Programme

Die Schule stellt Software-Generallizenzen für den Schüler/-innen-Unterricht zu Verfügung. Im Einsatz derzeit Geogebra, Derive, Moodle, Hotpotatoes

Schulinterne Ausrüstung

Jede Laptop-Klasse ist mit Beamer, DVD–Player, Projektionsfläche, Netzwerkverkabelung bzw. WLAN ausgestattet.

Ausbildung der Lehrer/-innen

Das Lehrer/-innen-Team jeder Klasse ist speziell ausgesucht und entsprechend geschult.

Rahmenbedingungen

  • Schriftliches Ausbildungsübereinkommen (Unterschrift von Eltern und Schüler/-innen), beinhaltet den Einsatz des Gerätes, Wartung und Pflege, den Umgang mit dem Gerät in und außerhalb der Schule.
  • Maschinschreibkenntnisse über www.schreibtrainer.com (kostenloser download!)

Beeinflussung des Lernens

  • Der Unterricht wird anschaulicher und interessanter
  • Die Schüler/-innen sind motivierter
  • Eigenständigkeit und Eigenverantwortlichkeit werden gefördert und gefordert
  • Verbesserte Teamfähigkeit
  • Hohes Maß an Selbstorganisation
  • Verbesserte Ordnung
  • Unterschiedliches Lerntempo kann ausgeglichen werden
  • Vorteile im Krankheitsfall

Umgang mit unerlaubter Aktivität (Surfen Chatten, Spielen, Download …)

  • Konsequente Umsetzung der Vereinbarungen seitens der Leher/-innen und Schüler/-innen
  • Klar definierte Arbeitsaufträge, die zu erfüllen sind
  • Einforderung / Präsentation von Ergebnissen am Ende der Stunde
  • Schließen des Notebooks während des Lehrer/-innen-Vortrags und wenn es nicht benötigt wird
  • Einblenden der Taskleiste
  • Strengstens untersagt sind:
    • Download mit Peer-to-peer-Programmen (Torrent, Rapidshare, u.ä.)
    • Hacking-Tools (bei Missbrauch werden Protokolle mitgeschrieben)
    • Einsatz von nicht lizenzierter Software bzw. Raubkopien in der Schule
  • Es werden bei Bedarf oder Verdacht auf Missbrauch des Schulnetzwerks Protokolle, z.B. des Surfverhaltens, der authentifizierten Benutzer (Schüler/-innen) mitgeschrieben.

Wartung und Pflege der Notebooks

Für die Lauffähigkeit ihrer Geräte sind die Schüler/-innen selbst verantwortlich! Einschulung und technische Hinweise gibt es zu Beginn des Schuljahres durch die Informatiklehrer/-innen und Laptop-Koordinator/-innen.

Die Schüler/-innen halten Ihre Notebooks auf den neuesten Patch-Stand von Microsoft und führen in regelmäßigen Abständen Windows-Updates durch, sowie Java-, FlashPlayer- und Firefox-Updates

Die Schüler/-innen halten Ihre Notebooks viren- und spywarefrei (professionelle Schutzsoftware empfohlen, zB.: MSSE, Norton, Eset, etc…)

Bei Einsatz von MAC-Geräten wird ebenfalls eine Schutzsoftware empfohlen, das Betriebssystem ist auf dem aktuellsten Stand zu halten! Softwareupdates von Apple sind in regelmäßigen Abständen durchzuführen, Microsoft Office 2011 für MAC empfohlen